Professionelle Webprogrammierung aus Eschwege

Webprogrammierung ist das Um und Auf jeder Website, es ist das, was vieles einfacher und ALLES möglich macht. Gleichzeitig ist Webprogrammierung aber auch jener Bereich, der die größte Sorgfalt und entsprechendes Know-how erfordert.


Typische Produkte auf Basis von Webprogrammierung sind:

  • dynamische Websites
  • individuelle Websysteme
  • individualisierte Content Management Systeme (CMS)
  • Webapplikationen

Dynamische Webseiten haben ihre starren Vorgänger längst abgelöst. Nicht nur hinter komplexen Websystemen, sondern schon hinter jedem professionell umgesetzten Webdesign steckt zumindest etwas Webprogrammierung. Man unterscheidet zwischen

  • serverseitige Programmierung
  • clientseitige Programmierung

Naturgemäß ist die Serverseite für den Großteil der Funktionalität und für die Verarbeitung und die Aufbereitung zuständig, während die Programme auf Clientseite hauptsächlich zur Steigerung des Benutzerkomforts und zur Verbesserung des Benutzererlebnisses beitragen. Spätestens seit das Kunstwort Web 2.0 einen hohen Verbreitungsgrad aufweist, sind Technologien wie AJAX unumgänglich. AJAX ermöglicht ein effizientes wie elegantes Zusammenspiel zwischen Clientseite und Serverseite.

Qualität in der Programmierung

Was jedoch alle Programme aller Programmiersprachen gemeinsam haben, ist, dass sie an denselben Qualitätskriterien gemessen werden können. Ein gutes Programm

  • erfüllt seinen Zweck
  • ist möglichst einfach und intuitiv bedienbar
  • ist stabil und zuverlässig
  • ist möglichst leicht wartbar und erweiterungsfähig

Die höchste Priorität genießt naturgemäß immer der erste Punkt. Wenn ein Programm seinen Anwendern erlaubt, ihre Aufgaben bestimmungsgemäß zu erfüllen, dann, und nur dann ist es überhaupt erst einmal brauchbar. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, während der Entwicklung allen vier Kriterien hohe Wichtigkeit beizumessen, damit Sie nach Fertigstellung nicht nur gute, sondern herausragende Software in Händen halten. Erst wenn Sie feststellen, dass Sie mit unserer Beauftragung eine gute Entscheidung getroffen haben, sind wir unseren eigenen Ansprüchen gerecht geworden.

Experten

Damit wir dieses hohe Qualitätsniveau gewährleisten können, besteht ein Projektteam immer aus Spezialisten für die gefragten Aufgabengebiete. Solche wären insbesondere:

  • Konzept
  • Design
  • Prozessarchitektur
  • serverseitige Implementierung
  • clientseitige Implementierung
  • Datenmodellierung und Datenbankmanagement

Objektorientierte Programmierung

Die objektorientierte Programmierung (OOP) reiht sich in das Paradigma der imperativen Programmierung ein. Sie gilt als der modernste Ansatz der Programmierung und eignet sich besonders gut für die Entwicklung von komplexen und umfangreichen Systemen. Weiterhin kommen modulbasierte Systeme in den Genuss der strukturellen Trennung einzelner Bereiche, welche die objektorientierte Programmierung besonders fördert. Nur bei wenigen Aufgabenstellungen ist ein alternatives Programmierparadigma vorzuziehen. Entscheidender Vorteil ist die Überlegenheit der OOP in Wartungs- und Erweiterungsaspekten. Das ist auch der Grund, warum wir im Rahmen der Programmerstellung OOP als unser wichtigstes Werkzeug ansehen.

Entwicklungsprozess

Sie wissen inzwischen, nach welchen Kriterien wir die Qualität von Programmen bewerten, Sie wissen, dass sich jeweils Experten um die einzelnen Teilgebiete der Aufgabenstellungen bemühen und Sie wissen, nach welchen Paradigmen wir Programme erstellen. Was Sie noch nicht kennen, ist unsere Vorgehensweise bei der Entwicklung. Das möchten wir an dieser Stelle ändern. Wir haben das traditionelle Wasserfallmodell, welches sich in Entwicklerkreisen hoher Beliebtheit erfreut, ein wenig erweitert, sodass sich der Entwicklungsprozess im Wesentlichen aus folgenden fünf zyklischen Schritten zusammensetzt:

  • Analyse
  • Zielsetzung
  • Entwurf
  • Implementierung
  • Verifikation und Validierung